Header

Dieter Kuntz

Dieter Kuntz

 

Ende des Jahres 2006 wurde Dieter Kuntz für 50 Jahre Mitgliedschaft in der Turngemeinde 1846 Worms geehrt. Schon bald nach Eintritt in die Leichtathletikabteilung begann Dieter unter Anleitung seines damaligen Mentors, Willi Allgeier, mit dem Erlernen des Hammerwerfens. Schnell beherrschte er die schwierige Technik dieses Rotationswurfes und er konnte im Jahre 1968 eine Bestleistung von 49,44 m erzielen. Diese Weite zählte zu der damaligen Zeit in der Bundesrepublik zum erweiterten Spitzenbereich.
Die Faszination für diese Disziplin hat den gelernten, ehemals selbstständigen Bäckermeister, zu einem Spezialisten für den Hammerwurf werden lassen. Sein Wissen und seine Begeisterung hat er bis heute an viele junge Leichtathleten weitergegeben. Mit Hermann Mann und Olaf Borczikowski erlernten spätere deutsche Spitzenathleten bei Dieter Kuntz das Hammerwerfen.

Neben dem leichtathletischen Hammerwerfen war er im Jahre 1961 einer der Gründer der Rasenkraftsportabteilung des Kraftsportvereins Worms, für den er auch heute noch mit Erfolg im Seniorenbereich bei Deutschen Meisterschaften startet.
Trotz seines großen Engagements als Übungsleiter war und ist er immer noch regelmäßig bei Vorstandssitzungen, bei der Vorbereitung von Sportveranstaltungen, bei der Betreuung von Wettkämpfern und bei der Pflege der Wettkampfanlage auf der Jahnwiese tätig.
Seine ruhiges, geduldiges und zuverlässiges Wesen ist dabei für alle Sportkameraden, die mit ihm zu tun haben, wohltuend.

Dieter findet aber trotz seines großen Einsatzes für die Leichtathletik und den Rasenkraftsport aber noch Zeit sich mit anderen schönen Seiten des Lebens zu befassen. Zunehmend geht er vermehrt mit seiner verständnisvollen Gattin Marlo auf Reisen. In diesem Jahr stand schon eine Schneeschuhwanderung nördlich des Polarkreises auf dem Programm und ein Besuch bei den Kindern und Enkelkindern in Neuseeland. Wanderungen in der Pfalz und im Odenwald zählen da schon als kaum erwähnenswerte Spaziergänge.

Die Leichtathleten sind stolz und glücklich Dieter Kuntz in ihren Reihen zu haben.