Header

Presse 2010

 1  73   

01.06.2024 Scheine für Vereine

17.03.2024

Sommertraingsplan 2024 (gültig nach den Osterferien) als pdf

17.03.2024 Premiere im Nationaltrikot

Jessica Keller (2.v.L) holt mit der U23-Mannschaft Silber bei den Cross-Europameisterschaften in Brüssel

10.12.2023 Bilanz des Wettkampfjahres 2023:

Die TG Worms steht in der aktuellen LVR-Bestenliste fünfmal auf Platz 1


Mit großem Abstand führt sie in 5 Laufdisziplinen die rheinhessische Bestenliste an und kann sogar 3 neue Rheinhessen-Rekorde verbuchen.

 

Jessica Keller stellt mit ihren diesjährigen Bestleistungen über 5000m, 5km und 10km gleich drei neue LVR-Rekorde auf. Sie unterbot ihre eigenen Rheinhessenrekorde bei den Frauen vom letzten Jahr: 5000m: 16:22,26 min, 5 km Straße: 16:49 min und 10 km Straße: 34:54 min.

 

Alina Rudloff (2009) steht im 300m-Lauf mit 43,77 sec in der höheren Klasse der W15 an erster Stelle der LVR-Bestenliste sowie der Ewigen Bestenliste der TGW. Auch die 800m führt sie jetzt mit 2:19,32 Minuten in beiden Rankings in der W14 an.

 

Tom Merkelbach (2008) lief mit 2:15,82 min über 800m an die 3. Stelle der LVR-Bestenliste in der M15.


EWIGE BESTENLISTE (STAND 12/2023)

18.10.2023 Die TGWorms hat jetzt wieder zwei Lauftalente

Alina Rudloff lief in Nieder-Olm die 800m in 2:19,32 Minuten und hat damit auf Anhieb die Quali für die Süddeutschen und die Deutschen Meisterschaften der U16 für das kommende Jahr erreicht.

Aufgrund ihrer herausragenden Leistungen über 300m und 800m wurde die 14-Jährige in den Landeskader U16 berufen.

Auch gehört das Lauf-Talent jetzt der Talentfördergruppe Lauf an und nimmt im November an einem Landeskadertest in Mainz für mögliche NK-2 (National Kader 2) Athleten teil, der in der gesamten BRD nach den gleichen Kriterien durch die Landestrainer durchgeführt wird. Dieser ist die erste Stufe des Nationalen Fördersystems durch Bundestrainer.

Als letzten Straßenlauf vor der bevorstehenden Cross-Saison lief Jessica Keller beim Rodenbacher Lauftag die 5km-Distanz. Mit dem Start im Stadion galt es darin zwei Runden zu rennen, ehe es auf eine große Asphaltrunde in den Wald ging. Mit neuer persönlicher Bestleistung von 16:49 Minuten rannte die 22-Jährige als Siegerin der Frauen ins Ziel. Diese Zeit bedeutet zudem Platz elf der DLV-Jahresbestenliste bei den Frauen, also der Altersklasse, zu der sie ab dem nächsten Jahr gehören wird.

 

 

 

Foto: Alina bei der ersten Kadermaßnahme in Ludwigshafen

 

 

 

11.10.2023 Wintertrainingsplan 2023/2024

gültig nach den Herbstferien